2016-birgit-franik-20131023-8930Einfach mal ein Beispiel für ISO 12800. Die Exif-Daten sind Canon VF – ISO 12800 – 24 mm – f/4.0 – 1/4 Sek. freihand – bevor jetzt Fragen kommen – Blitz und Stativ war nicht erlaubt. Dieses ISO 12800 Bild hat nicht mehr so viele Details als wäre es mit ISO 100 aufgenommen, gefällt mir aber eindeutig besser als kein Bild! Habt ihr schon mal versucht mit einer höheren Lichtempfindlichkeit zu fotografieren? Ja, jetzt nicht ISO 200 oder 400 – nein so richtig an die Grenzen der Kamera gehen! Probiert es einfach mal aus! Versucht dabei das Bild so hell wie möglich, aber ohne Überstrahlungen, zu machen. Nachträgliches Aufhellen des Bildes fördert das Rauschen nur noch und wenn es nachträglich sogar noch abgedunkelt wird tritt das Rauschen etwas zurück.  Und dann gebt ihr die Bilder einmal ohne Bearbeitung zur Entwicklung und einmal versucht ihr sie schön zu machen. Schreibt aber in die Bilder die ISO und ob mit oder ohne Bea, sonst könnt ihr die hinterher kaum unterscheiden 😉

4 Kommentare
  1. Bee
    Bee sagte:

    Das ist ne Hausnummer an die ich mich nicht rantraue. Ich glaube, mein höchstes war mal 3200, ich habe ab ISO 800 echt Bedenken, dass es verrauscht.

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Dann versuche es doch einfach mal. Versuch macht kluch! Und vor allem lass auch mal einen Abzug machen. Du wirst Dich wundern, wie groß der Unterschied von Bildschirm zu Papier ist. Danach wird man gelassener 😉

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.