Kugelwald

KugelwaldIm Wald mit der kleinen 5 cm Kugel.

Merke mir für den nächsten Waldbesuch … Blende 5 reicht nicht aus –
Polfilter nimmt auch nicht genug Spiegelung weg – Abschatten mit etwas Schwarzem –
eine große Kugel bringt mehr Schärfentiefe durch mehr Abstand zur Kugel? –
ich brauche mehr Arme 😉

Gekugelter Sauerklee

Gabelkugel

Buchenlaub

Gundermann

Buchenkugel

12 Kommentare
  1. Zweitliebefotografin
    Zweitliebefotografin sagte:

    Birgit, das sind wirklich sehr schöne Ergebnisse. Ich war auch mit der kleinen Kugel unterwegs. Aber ich bin noch weit von solchen Ergebnissen entfernt. das ist gar nicht so einfach, wie Du schon geschrieben hast. Das erste gefällt mir besonders gut. Die Farbgebung finde ich sehr harmonisch.

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Christina, ja sie ist schön leicht die kleine Kugel, aber ich finde es umso schwerer Bilder damit zu machen. Oder ich muss da anders herangehen. Übung macht den Meister 😉

      Antworten
  2. Paleica
    Paleica sagte:

    bild 1 mag ich besonders gern wegen der kugelauflage, das sieht unglaublich toll aus. bild 2 ist einfach süß und bild 3 mag ich so gern wegen all dem laub. wunderbar.

    Antworten
  3. nossy
    nossy sagte:

    Tolle Bilder. Mir gefällt das letzte besonders gut. Die Kugel wirkt hier fast wie ein riesiger Wassertropfen.
    Bei meiner ersten Kugelfotografie habe ich die Kugel irgendwo drauf gelegt und einfach ein bisschen drauf los geknipst 😀 Gedanken über Spiegelungen und soweiter habe ich mir absolut gar keine gemacht…

    Einen guten Wochenstart wünsche ich dir morgen!
    nossy

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Die kleine Kugel braucht, da man verdammt nah ran muss eine wirklich geschlossene Blende. Die größeren Kugeln, zu denen man mehr Abstand hält, haben das nicht so. Die kleine Kugel freizustellen und dennoch genügend Schärfentiefe zu haben um das Bild darin gut zu erkennen erfordert erst mal ein bisschen herumprobieren und ich persönlich finde es bei der großen, schweren Kugel einfacher.

      Dir auch eine schöne Kurzwoche!
      LG, Birgit

      Antworten
  4. Andreas von ah-photografie
    Andreas von ah-photografie sagte:

    Sehr schön! Toll ich deine Antwort zu Heidis Kommentar. Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken mir mal die Kugel zu geben :-). Vielleicht sollte ich dann doch erst einmal mit so einer kleinen beginnen auch wegen des Gewichtes 🙂
    Lieben Gruss
    Andreas

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke! Andreas – vielleicht nimmst du was zwischen 5 und 10 cm – 7 oder 8 – ist auch noch nicht so schwer. Und achte auf Kugeln in Fotografenqualität – die sollten schlieren- bläschenfrei sein. Heute hatte ich den Reflektor dabei – nächstes Problem festmachen – also braucht man auch noch Stativ. So fest bekommt man den Reflektor nicht, und wenn die Kugel von dessen Bewegungen bei Wind runter fällt ist mir auch nicht geholfen – ergo – beim nächsten Mal Kamera auf Stativ und Reflektor selber festhalten. Und lasst die Kugeln nicht in der Sonne liegen – das sind Linsen – da entsteht mal schnell ein Feuer!!! Immer schön einpacken oder was drüber legen!!!

      LG, Birgit

      Antworten
  5. Nahaufnahme.
    Nahaufnahme. sagte:

    Oh, die sind ja schön geworden! Ich war mit meiner Kugel auch schon unterwegs… hatte auch das „Problem“ mit der Spiegelung… finde das aber je nach Motiv dann gar nicht sooooo schlimm… … Allerdings habe ich noch nicht so schöne Lagerungsmöglichkeiten gefunden für die Kugel wie du… und wie du sagst: zu wenige Arme sind definitiv ein Problem… oder zu kurze Arme;-)… Deine Fotos sind echt schön geworden!

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Heidi!

      Ich habe einen Dichtungsring aus Gummi als Auflage – ansonsten wäre die Kugel womöglich schneller als ich 😉 Der Ring ist so groß, dass er gut auf meinen Mittelfinger passt – ca. 2-2,5 cm im Durchmesser – hab’s gerade nachgemessen! Gibt auch Leute, die sie mit Pattafix festsetzen. Die kleine Kugel freizustellen ist schwerer als bei der Großen – meine ich wenigstens. Mal schauen, was Christina dazu meint – sie hat ja auch beide Modelle. Aber immer 1.5 Kilo zu schleppen – da ist diese kleine Kugel schon ein echter Gewinn 🙂

      Beim nächsten Mal, werde ich mal den kleinen Reflektor mitnehmen, der macht schönen Schatten, wenn ich nur das innere nutze, kann Licht warm und kühl reflektieren und hat eine weiße und schwarze Seite. Vielleicht nimmt die schwarze Seite diese dummen Spiegelungen. Nur der Polfilter hat ja nicht geholfen… – irgendwie wird man das schon wegbekommen 😉

      So ein Teil ist das …

      LG, Birgit

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.