Noch mehr Kugelbilder – erstellt mit einer 10 cm Kristallglaskugel in Fotoqualität  – optisch rein (keine Einschlüsse, keine Schlieren, höchste Oberflächengüte). Kugeln in dieser Qualität bekommt man z.B. bei Glas-per-Klick. Damit die Kugel auf glatten Flächen nicht wegrollt nehme ich einen Gummi Dichtungsring, den ihr im Sanitärfachhandel bekommen könnt. Zu der 10 cm Kugel passt ein Ring mit einem Durchmesser von knapp 4cm. Darauf liegt die Kugel relativ sicher und der Ring ist auf dem Foto fast nicht zu sehen.

Raesfeld, Borken, Deutschland, Glaskugel, Kristallglas, Kugel, Münsterland

0 Kommentare
  1. Jürgen`s Foto-Galerie
    Jürgen`s Foto-Galerie sagte:

    Eine sehr schöne Spiegelei 😉
    Für die Fixierung diverser Objekte verwende ich die Sanitär-Dichtmasse „plastic-fermit“. Es ist enorm vielseitig einsetzbar und hält selbst schwerere Objekte sehr sicher.
    Gruss Jürgen

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Jürgen für den Tipp. Muss ich mir das wie Knete vorstellen? Geht das rückstandslos wieder ab? Kann man es mehrfach verwenden? Die Kugeln sicher zu platzieren ist immer wieder eine Herausforderung.Diese Masse wäre sicherlich eine gute Lösung. Ich hatte es schon mal mit Patafix versucht, das geht aber nicht wirklich gut.

      LG Birgit

      Antworten
      • Jürgen`s Foto-Galerie
        Jürgen`s Foto-Galerie sagte:

        Hallo Birgit,
        ja genau wie Knete, es ist mehrfach verwendbar. Bisher habe ich es überall wieder rückstandslos beseitigen können. Lediglich bei porösem weichem Gummi wird es probematisch. Da setzt sich die Masse in die feinen Poren und es ist schwierig sie wieder zu entfernen.
        Gruss Jürgen

        Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] und Sturm und Regen gestellt habe. Die Idee, die Glaskugel mal wieder hervor zu kramen, gab es hier bei […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.