© Birgit Franik-20160320-0781

Juckpulver selber machen? Das machen die Kinder heute vermutlich nicht mehr – sonst wären diese Reste der Hagebutte bestimmt beizeiten einem juckenden Zweck zugeführt worden. Eigentlich müsste es ja auch Juckkerne heißen, denn es ist ja gar kein Pulver. Als ich klein war, da haben wir die Kerne aus den reifen Hagebutten rausgekratzt, diese getrocknet und schon konnte man sie dem nächsten in den Kragen schütten und dieser hat sich dann kräftig gejuckt. Zum Glück ist diese Hagebutte von der vorher beschriebenen Art der Weiterverarbeitung verschont geblieben, sonst hätte ich ja nicht dieses schöne Foto machen können. Juckpulver, Hagebutte, Härchen, Kerne, Natur, vertrocknet, Widerhaken, Deutschland, März, 2016

0 Kommentare
  1. Paleica
    Paleica sagte:

    als kind hab ich das auch gemacht 🙂 ist aber sichtlich etwas, das mit „am land“ zu tun hat. als wir bei unserem letzten computerspiel hagebutten als juckpulver verwenden sollten, war mein freund total erstaunt, er hörte das (als wiener) zum ersten mal 😀

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Man geht immer davon aus, dass es „jeder“ gemacht hat. Ist schon spannend zu lesen, dass es wohl in Österreich nicht so ist. Vielleicht sind die Kinder da „besser erzogen“ 😉 Oder die Eltern haben Marmelade aus den Hagebutten gemacht 🙂 und mit Lebensmitteln spielt man bekanntlicherweise nicht 😉

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Seh-N-Sucht Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.