Fotoaufgabe I – Minimalistisch

28.01.2019


.
Der Amateur Photograph hat zu einer Fotoaufgabe aufgerufen, die für das erste Quartal 2019 MINIMALISTISCH heißt. Die Regeln dazu findet ihr auf seiner Seite. Vielleicht mögt ihr mitmachen – Zeit dafür ist ja noch ausreichend. Ihr dürft auch mehrfach mitmachen – 3 Monate sind ja sooooo lange. Hier ist mein Bild für diese Aufgabe.
.

13 Kommentare
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Danke Gabi – das war ein Lensbaby Sweet 35 – dadurch, dass man den Schärfepunkt im Bild verschieben kann entstehen solche „eigenartigen“ Schärfeverläufe.

      Herzliche Grüße
      Birgit

      Antworten
  1. moni
    moni sagte:

    Hallo Birgit,
    was für ein faszinierend minimalistisches Foto, ich bin begeistert.
    So viel Schwung, welche Eleganz, wie eine Tänzerin hast Du diesen Grashalm eingefangen!

    Ich werde auch mitmachen bei diesem Projekt, da ist diese Art Fotos besonders gerne habe. Auch ich schaue immer rechts und links am Wegesrand, ohne Hund, dafür mit Kamera! 😉
    Guten Start in die neue Woche
    moni

    Antworten
  2. Bernhard
    Bernhard sagte:

    Hallo Birgit,

    sehr schönes minimalistische Motiv. Ist das Ziergras? Das mit der Dauer von 3 Monaten ist dem geschuldet, dass ich als Bloggerneuling absolut keinen Schimmer hatte, wie dieser Wettbewerb angenommen wird, und ob mein Blog überhaupt gelesen wird.

    Da habe ich das Web total unterschätzt. Es scheint eine recht rege Foto-Blogger-Gemeinschaft zu geben. 🙂

    Und vielen Dank für das Promoten des Wettbewerbs. Auf meiner Blog-Linkliste bist Du schon seit Beginn meiner Bloggerei.

    LG Bernhard

    Antworten
    • Seh-N-Sucht
      Seh-N-Sucht sagte:

      Es ist dieses Gras, was im Venn/Moor zu Hauf steht. Nicht alles ist glatt – manches ist auch „gelockt“ 😉 Mehr Bilder von dort findest du im Portfolio – da werden immer wieder die Bilder von den Ausflügen zugefügt. Hier beim Steg siehst du das Gras besonders gut.

      Herzliche Grüße
      Birgit

      Antworten
      • Bernhard
        Bernhard sagte:

        Hallo Birigt,

        so etwas in diese Richtung hatte ich mir gedacht. Muss mal an unserem Baggersee nach solchem Gras Ausschau halten. Ich hole mir gerade viele Inspirationen aus deinem Blog 🙂

        LG Bernhard

        Antworten
        • Seh-N-Sucht
          Seh-N-Sucht sagte:

          Hallo Bernhard,

          das meiste Zeug, was ich fotografiere steht am Wegrand – Fundstücke von der Hunderunde. Frau schaut genau hin – achte mal mehr auf rechts und links des Weges – Du wirst Dich wundern, was man da alles finden kann. Nur, damit ich nicht wieder böse Mails bekomme: Moor geht natürlich nicht mit Hund – allein Hundebegegnungen auf einem Steg, der gerade mal breit genug ist für eine Person und „Parkbuchten“ zum Vorbeigehen hat, oder die Hunde, die dann alle entlang des Stegs urinieren würden…

          Viel Spaß mit der Inspiration und auf den nächsten Spaziergängen 😉

          Herzliche Grüße
          Birgit

          Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Rosi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.